Luft aus dem auge

Jeden Tag, auch im Büro sowie im Büro, sind wir von verschiedenen äußeren Substanzen bedeckt, die Prestige für unsere Wohnung und Qualität schaffen. Neben den grundlegenden Abfällen wie Ort, Temperatur, Befeuchtung der Umgebung und den entsprechenden Abfällen nehmen wir auch andere Dämpfe mit. Die Luft, die wir atmen, ist nicht vollkommen sauber, aber natürlich verschmutzt. Vor der Verschmutzung der Haut von Stäuben können wir uns beim Tragen von Masken mit Filtern verhalten, aber es gibt noch andere Gefahren in der Luft, die ausnahmslos schwer zu finden sind. Sie sind hauptsächlich giftige Dämpfe. Beobachten Sie die meist wichtigen Dinge nur dank Geräten wie dem Giftgassensor, der die pathogenen Partikel aus der Atmosphäre anzeigt und sie auf ihre Anwesenheit hinweist, wodurch sie uns vor der Gefahr warnen. Leider ist das Risiko dann extrem gefährlich, da einige Substanzen, wenn sie geruchsfrei sind, und oft das Reden im Inhalt zu schweren gesundheitlichen Schäden oder zum Tod führt. Neben dem Gestein sind für uns auch andere Elemente gefährlich, die vom Detektor detektiert werden können, als Nachweis von Sulfat, das in einer schwierigen Konzentration klein ist und für eine sofortige Lähmung sorgt. Ein anderes giftiges Gas ist Kohlendioxid, das ebenso gefährlich ist wie zuvor erwähnt, und Ammoniak - ein Gas, das in einer für Menschen schädlicheren Konzentration in der Luft vorhanden ist. Die Detektoren der giftigen Elemente können auch Ozon und Schwefeldioxid detektieren, deren Flüssigkeit dümmer ist als der Inhalt, und auch die Neigung besteht, den Boden in der Nähe des Bodens auszufüllen. Da wir der Substanz ausgesetzt sind, sollten wir die Sensoren an der richtigen Stelle platzieren er konnte die Bedrohung fühlen und uns von ihm erzählen. Andere gefährliche Gase, mit denen der Sensor warnen kann, sind ätzendes Chlor und hochgiftiger Blausäure sowie leicht lösliches Wasser und gefährlicher Chlorwasserstoff. Wie Sie sehen können, müssen Sie einen Sensor für toxische Gase installieren.