Hausbrand

Die Kenntnis des Umfangs der Brandbekämpfung ist eine wichtige Sicherheitsquelle. Ein Feuer ist eines der schwerwiegendsten und schwer zu merkenden Elemente, das sich schnell ausbreitet und alles zerstört, was sich auf einer geraden Straße trifft. Jeder Raum, in dem Menschen leben, sollte mit Brandbekämpfungswerkzeugen ausgestattet sein, die einen wirksamen Widerstand gegen das unvorhersehbare Element darstellen.

Zusammen mit der richtigen Ausrüstung, um Feuer zu erzeugen und Raum zu schaffen, bevor es sich ausbreitet, sollte Wissen gehen. Jeder, der sich im Brandfall sicher fühlen möchte, sollte entsprechend geschult werden. Bei Verwendung des gleichen Produkts werden nicht alle Arten von Feuer gelöscht. Beispielsweise darf brennendes Öl oder die elektrische Anlage selbst nicht mit Wasser gelöscht werden, da dies nur die Flamme befeuert und das Feuer messbarer macht. Bei der Brandbekämpfung ist das Löschen mit Dampf äußerst hilfreich. Das Dampfbrandlöschen ist eine Dampflöschtechnologie, die eine derart hohe Effizienz aufweist, jedoch einige Einschränkungen aufweist. Das niedrige spezifische Gewicht des Dampfes verhindert praktisch seine Verwendung im natürlichen Raum, da unter solchen Bedingungen der Dampf seine Löscheigenschaften nicht erfüllt. In kleinen geschlossenen Räumen ist das Löschen mit Dampf zu sparsam. Dank der Verwendung einer Technologie, die darin besteht, den Sauerstofffluss zu hemmen und seine Konzentration stark zu verringern, kann der Dampf ideal zum Löschen eines Feuers in Flüssigkeiten, Gasen oder sogar elektrischen Anlagen verwendet werden. Ein wichtiges Prinzip für den Löschdampfbetrieb ist die Verträglichkeit mit der Zündtemperatur des brennenden Stoffes. Je höher die Zündtemperatur des brennenden Materials ist, desto hilfreicher ist Dampf in einem Gefecht mit Flammen.