Bestaubungssage

Tag für Tag, sowohl in einem Gebäude als auch in einem Unternehmen, sind wir von zweiten äußeren Elementen umgeben, die Ideen für gesunde Ernährung und Gesundheit enthalten. Neben den grundlegenden Bedingungen wie Lage, Temperatur, Feuchtigkeit der Umgebung und dergleichen können wir auch mit verschiedenen Dämpfen bauen. Die Luft, die wir atmen, ist nicht vollkommen sauber, sondern staubig, natürlich in gleichem Maße. Bevor wir Staub abstauben, können wir aufhören, Spiele mit Filtern zu verwenden, aber der Inhalt enthält andere Verunreinigungen, die oft schwer zu finden sind. An ihnen haften oft giftige Dämpfe. Es kann in der Regel nur mit Geräten eines Typs wie einem Giftgassensor demaskiert werden, der schädliche Partikel aus dem Inhalt erkennt und über deren Anwesenheit informiert, wodurch er uns auf die Gefahr aufmerksam macht. Leider ist das derzeitige Risiko sehr gefährlich, da einige Gase, wenn CO-Nachweise nicht erreichbar sind, häufig deren Vorhandensein im Inhalt zu schweren Gesundheitsschäden oder zum Tod führen. Neben CO stellen wir eine Gefahr für uns dar. Darüber hinaus wird das Piercing von einem Sensor erfasst, z. B. Sulfat, der eine geringe Konzentration aufweist und einen schnellen Befall entwickelt. Ein weiteres giftiges Gas ist Kohlendioxid, so groß wie zuvor erwähnt, und Ammoniakgas gelangt normalerweise in die Sphäre, wenn auch in einer längeren Konzentration, die die Bevölkerung bedroht. Detektoren für giftige Gase sind auch eine Gelegenheit, Ozon und Schwefeldioxid zu erkennen, deren Gas dümmer ist, als der Inhalt auch die Neigung nutzt, um die Umgebung der Erde schnell auszufüllen - von diesem Beginn an natürlich erfolgreich, wenn wir der Herstellung dieser Komponenten ausgesetzt sind, sollten wir die Detektoren an einer bedeutenden Stelle platzieren so kann er die Bedrohung fühlen und uns davon erzählen. Andere gefährliche Gase, die der Detektor mit uns durchführen kann, sind ätzendes Chlor und dennoch hochtoxisches Cyanwasserstoff sowie leicht lösliches Wasser, gefährlicher Chlorwasserstoff. Dazu müssen Sie einen Sensor für toxische Gase installieren.